Archiv

Inhaltsverzeichnis

Von interessanten Publikationen über Terminhinweise bis hin zu relevanten Meldungen von Bundesärztekammer, SpiFa und Co.: Der BAO informiert Sie regelmäßig über aktuelle Nachrichten aus der Berufspolitik.

Weitere Meldungen können Sie auch unter BAO-Nachrichten nachlesen.

Neueste Stellungnahmen und Meldungen

Förderprogramm Digitalprämie Berlin verlängert

Pressemitteilung vom 27.04.2021
· Antragstellungen bis zum 31.10.2021 möglich
· Bis zu 17.000 EUR Kostenzuschuss für Digitalisierungsvorhaben
· Soloselbstständige und Berliner KMU mit bis zu 249 Mitarbeiter:innen im Fokus
Die Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe hat den Beantragungszeitraum für das Förderprogramm Digitalprämie Berlin bis 31. Oktober 2021 verlängert. Anträge auf eine Digitalisierungsförderung können somit weiterhin gestellt werden.

Wirtschaftssenatorin Ramona Pop: „Viele Unternehmen sehen die aktuelle Pandemie auch als Chance, um ihre Geschäftsmodelle auf ein neues digitales Level zu heben. Mit unserer Digitalprämie unterstützen wir sie bei dieser Herausforderung, steigern ihre Wett­bewerbsfähigkeit und stärken somit die Zukunftsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes Berlin.“

Das Förderangebot unterstützt Soloselbstständige sowie kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit unbürokratischen Zuschüssen von bis zu 17.000 EUR bei ihrer Investition in digitale Technologien, die IT-Sicherheit oder digitale Transformationsprozesse.

Mit dem Förderprogramm Digitalprämie Berlin verstärkt der Berliner Senat für Wirtschaft, Energie und Betriebe seine Aktivitäten im Bereich der digitalen Transformation für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und Soloselbstständige in der Hauptstadt. Die Förderung soll mit finanziellen Anreizen Digitalisierungsbestrebungen der Berliner Wirtschaft vorantreiben. Das neue Förderangebot wird von der IBB Business Team GmbH, eine 100%ige Tochter der Investitionsbank Berlin (IBB), umgesetzt.
Die Digitalprämie Berlin bezuschusst die erstmalige Anschaffung fortgeschrittener IT-Hardware und Software, um Arbeitsprozesse, Produktions- und Managementprozesse zu digitalisieren und die IT-Sicherheit zu verbessern. Zudem werden Beratungs- und Qualifizierungsmaßnahmen gefördert.

Berliner Soloselbstständige und KMU mit bis zu 10 Beschäftigten erhalten im Rahmen des Moduls Digitalprämie Basic eine Förderung von bis zu 7.000 EURKMU mit Betriebsstätte in Berlin und mehr als 10 und bis zu 249 Beschäftigten erhalten im Rahmen des Moduls Digitalprämie Plus Zuschüsse von bis zu 17.000 EUR.

Alle Informationen finden Sie auf der Website www.ibb-business-team.de/digitalpraemie-berlin.

Politik

Ambulant operiert im Krankenhaus - wem hilft es?

Unbestritten könnten manche der heute stationär durchgeführten Operationen durch neuere und bessere Operationsverfahren auch ambulant erfolgen, aber welche? Wo macht es Sinn, wo macht es keinen? Welche Auswirkungen auf das Gesundheitssystem hätte ein Mehr an ambulanten Operationen und was bedeutet das in der Versorgungspraxis?
Sehen Sie bei Youtube unter  https://www.youtube.com/watch?v=wBtNRPqVqlU&t=197s die Stellungnahme von Dr. Neumann in der Diskussionsrunde am 15.4.21 im Intuitive `75 Forum.

Zahlen-Daten-Fakten

Aktuelle Leistungsmengen im amb. OP durch uns und im Vergleich mit Krankenhäusern und im Vergleich mit Nachbarländern

Mindestens einmal im Jahr werden die Zahlen des ambulanten Operierens von unserem Verband in einem besonderen Zusammenhang beleuchtet.
Wo stehen wir 2020 und im europäischen Vergleich und was ist zu erwarten ?
Mit dem Klick aufs Bild starten Sie den Beitrag von Dr. Axel Neumann.
Laden Sie bitte den Vortrag als PDF in unserem Download-Bereich herunter.

Befragungsergebnis 2021: Interesse an ambulanten statt stationären Operationen

Von mehr als 2000 Befragten wird der Vorzug den ambulanten vor den stationären Operationen gegeben. Die Ergebnisse der ersten 9 Fragen können Sie dieser Auswertung entnehmen.
Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH, an der 2140 Personen zwischen dem 09. und 12.04.2021 teilnahmen. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.

Aus der Berufspolitik

Hygienekosten

Erstattung der Hygienekosten fordert Dr. Deindl

Lesen Sie hier den Brief an Herrn Holetschek Klaus, Bay. Gesundheitsminister 17.1.21 für Gesundheit und Pflege zur
Erstattung der Hygienekosten in der ambulanten vertragsärztlichen Patientenversorgung
von Dr. Deindl, Nürnberg

§140a und Selektivverträge

Das Bundessozialgericht bestätigt, dass die Ausweitung ambulanter Operationen durch Selektivverträge zulässig ist.
Lesen Sie hier den Beitrag aus der Ärztezeitung

Finden Sie hier den Verhandlungsbericht  Bundessozialgericht Az.: B6A1/20R   27.01.2021

Auch in Gesetzgebungsverfahren rund um SGB V §140a ist der BAO unermüdlich, die Meinung der Mitglieder weiterzutragen z.B. mit der Stellungnahme des BAO eV zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung und Pflege

Scroll to Top